fbpx
keine Kunden - wie ich es schaffe, gelassen zu bleiben.

Keine Kunden – wie bleibe ich gelassen?

Ich bin bereits seit 16 Jahren selbstständig. In diesen Jahren habe ich immer wieder mein Business verändert – an meine Bedürfnisse und an gegebenen Umstände angepasst.

Es gab Zeiten, wo ich Angst hatte, dass ich keine Kunden gewinne. Dann stand mein Telefon still, niemand schrieb mir eine Mail und ich fühlte mich elend, verunsichert und ich war gereizt. Aber ich wusste: Ich muss handeln! Ich darf nicht warten und hoffen und nichts tun.

In diesen Zeiten habe ich geprüft, ob dass was ich gerade tue – womit ich mein Geld verdiene – überhaupt noch das ist, was ich gern tue. Oft habe ich festgestellt, dass mir verschiedene Aspekte nicht mehr gefielen. In diesen Momenten hatte ich drei Optionen:

nachdenken
  1. Prüfen was mir Freude bereitet und mein Business daran anzupassen.
  2. So weiter machen wie bisher und versuchen Stammkunden zu aktivieren.
  3. Aufgeben und mir einen Job suchen.

Für mich ist es so: Wenn ich etwas nicht mehr mit Leidenschaft mache, wird die Qualität meiner Arbeit leiden und meine Kunden werden unzufrieden. Und nicht nur das: Auch ich werde unzufrieden. Daher gab es für mich nur die Möglichkeit 1.

Es ist paradox: In Zeiten, wo ich wenig Geld verdient habe, habe ich in mich und mein Business investiert. Ich habe geprüft, was für mich in dem Moment wichtig ist und zu welchem Thema mir Wissen fehlt. Daraufhin habe mir einen Coach gesucht oder einen Workshop besucht. Wichtig war mir der Impuls von außen. Zu folgenden Themen habe ich mich weitergebildet:

  • Persönlichkeitsentwicklung – prüfen, was ich eigentlich möchte und wie ich mich verändern kann
  • Marketing – wie kann ich meine Kunden besser und gezielter ansprechen
  • Expertise verbessern – bei mir waren es dann Fotoworkshops oder Coaching-Weiterbildungen

Die Investition in meine Weiterbildung hat sich IMMER ausgezahlt. Die Veränderungen waren manchmal subtil und ich habe sie nicht sofort bemerkt. Aber unterm Strich hatte ich immer einen Wissenszuwachs, habe neue Leute kennenlernt und mein Business verbessert.

Die Phasen in denen das Telefon schwieg oder keine Mails reinkamen und niemand etwas von mir wissen wollte, wurden kürzer. Selbst wenn heute mal solche Phasen kommen, bleibe ich im Vertrauen, da ich folgende Skills gelernt habe:

  • Ich weiß, wie ich wirtschaftlich denken, kalkulieren und mein Marketing anpassen kann: Durch mein wirtschaftliches Wissen kann ich Geld zurücklegen, welches mir über Phasen helfen, in denen nicht viel los ist, ich Urlaub habe oder krank bin.
  • Ich weiß, dass es wichtig ist etwas zu tun, woran ich Freude habe
  • Ich möchte dazulernen und mein Wissen und Können ausbauen.
  • Ich kann meinen Tag strukturieren, kenne verschiedene Zeitmanagement Tools und Hilfsmittel zur Strukturierung.
  • Wenn ich die genannten Punkte kann – kann ich entspannter und gelassener sein.

Diesmal habe ich keine konkreten Tipps gegeben, aber die letzte Aufzählung zeigt, was wichtig ist, um mit Freude und Gelassenheit ein erfolgreiches Business zu führen.

Wenn du von mir lernen möchtest, dann melde dich gern bei mir zu einem kostenfreien Gespräch und wir schauen gemeinsam, was du an deinem Business umgestalten und verbessern kannst.

Wenn du erst einmal langsam einsteigen möchtest, eine Geschäftsidee kreieren willst und dein Business Schritt für Schritt aufbauen willst, dann interessiert dich bestimmt mein Workbook. Du kannst dich schon jetzt unverbindlich für das Buch auf die Warteliste eintragen und erfährst dann als erstes, wann es erhältlich ist.

Ich wünsche dir alles Gute.

deine Steffi

No Comments

Post A Comment